Rückblick

» 2018

» 2017

» 2016

» 2015

» 2014

» 2013

» 2012

» 2011

» 2010

» 2009

» 2008

» 2007

» 2006

» 2005

» 2004
 

» 2003
 

» 2002
 

» 2001
 

» 2000

» 1999

» 1998

» 1997

 
Brüder-Schönfeld-Forum e.V. Maintal

Verein zur Förderung des Andenkens an Verfolgte, vor allem in der Zeit der nationalsozialistischen
Herrschaft, sowie zur Förderung der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur

Aktiv seit 1997. Als Verein gegründet 2009.
Eingetragen beim Registergericht Hanau VR 31 791. Vom Finanzamt Hanau als gemeinnützig anerkannt.
Konto bei der Sparkasse Hanau:    IBAN DE93 50650023 0053010823 BIC HELADEF1HAN

Impressum |  Satzung | Mitglied werden | BeitragSpenden | VorstandDatenschutz


Allen Mitgliedern und Förderern wünschen wir einen
guten Start in das Jahr 2019.

Foto: Architekt Volker Staab beim Rundgang durch die Baustelle
des Jüdischen Museums Frankfurt am 11. November 2018.
Der erweiterte Bau soll im Herbst 2019 eröffnet werden.


Ein Besuch des Jüdischen Museums wird sicher Bestandteil des neuen
Jahresprogramms des Brüder-Schönfeld-Forum e.V. sein,
das am 22. Januar von der Mitgliederversammlung
beschlossen und anschließend hier veröffentlicht wird.



 | Juden Dörnigheim  | Juden Bischofsheim | Juden Hochstadt | Juden Wachenbuchen |
| Zwangsarbeiter | Politisch Verfolgte | "Euthanasie"-Opfer | mehr |


 

Wir sind Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Erinnerungsinitativen zur NS-Zeit in Hessen sowie im bundesweiten Verein "Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. "



Brüder-Schönfeld-Forum e.V.
Eichenheege 12 B, D-63477 Maintal

+49 6181 495889
mail@brueder-schoenfeld-forum.de


Dokumentation zum Gedenkstein-Projekt
im Fort IX von Kaunas noch verfügbar


Frankfurts Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig
bei der Übergabe der Dokumentation
zum Gedenkstein-Projekt durch den
Vereinsvorsitzenden Herbert Begemann.
Rechts im Bild Johannes Promnitz,
Leiter der Kulturverwaltung der Stadt Frankfurt


(Foto: Udo Krauss)

 

H. Begemann 2018